logo

Wappenbeschreibung

Durch die Neubildung der Stadt Trochtelfingen zum 1. Januar 1975 sind die Wappen und Flaggen der früher selbständigen Gemeinden Trochtelfingen, Mägerkingen, Steinhilben, Wilsingen und Hausen a.d.L. erloschen. Der Gemeinderat hat sich danach auf Vorschlag des Hauptstaatsarchivs Stuttgart für folgendes Wappen entschieden:

Trochtelfinger Wappen

Hirschstange und lateinisches schwarzes Kreuz mit rechtshin geschweifter Fußspitze "fliegendes Kreuz" genannt.

"Die Hirschstange in gelb auf rotem Grund wird wie schon in den erloschenen Wappen der in der neuen Stadt Trochtelfingen aufgegangenen früheren Gemeinden Hausen a.d.L., Mägerkingen und Wilsingen mit historischer Beziehung zu den Grafen von Veringen bzw. mit der früheren Zugehörigkeit dieser Orte zu dem Haus Württemberg ausreichend begründet.
Die in den zollerischen Farben silber und schwarz gehaltene Hälfte des Schildes repräsentiert die hohenzollerisch gewesenen Stadtteile Steinhilben und Trochtelfingen."

 

Eine Ortsliste "Städte und Dörfer Hohenzollerns [1]", das "Lied der Hohenzollern [2]", sowie weitere Informationen zur Wappenkunde und zu Genealogie, Heraldik und Geschichte finden Sie unter http://www.ahnen-und-wappen.de/ [3] auf der Homepage von Josef Ramsperger.

Auf der Seite "International Civic Heraldry [4]" sind auch Informationen zu dem jetzigen und den früheren Wappen zu finden (in Englisch).

Weitere Informationen zur Geschichte der Stadt Trochtelfingen [4].